Lehrpfad Škocjan

50 Min,, 2 km, Sportschuhe
Willkommen auf dem Lehrpfad Škocjan!

Im Park Škocjanske jame können Sie Ihren Besuch mit den Besonderheiten des Karstes und der Karstlandschaft Kras bereichern. Als Symbol des Lehrpfads wurde ein Wassertropfen gewählt, folgen Sie ihm, und er wird Sie durch die Wunderwelt des Regionalparks führen. Informative Schilder mit Illustrationen, Fotos und prägnanten Begleittexten verhelfen zu einem besseren Verständnis der Naturphänomene und Kulturwerte, die Sie im Park und dessen Umgebung antreffen.


skocjan caves foto ucnapot 1

Die Wanderung auf dem Lehrpfad beginnt und endet vor dem Besucherzentrum in Matavun (wo Sie auch die Eintrittkarten zur Besichtigung der Höhlen von Škocjan kaufen). Dort erhalten Sie alle notwendigen Informationen und können einen broschierten Führer durch den Lehrpfad kaufen, der ausführliche Erläuterungen enthält und Ihnen beim Kennenlernen der Hauptmerkmale des Regionalparks und des Karstes eine wertvolle Hilfe bietet.

Der Lehrpfad ist ca. 2 km lang und kann in weniger als einer Stunde durchwandert werden. Er führt rund um die Velika dolina und Mala dolina, wo sich ein herrlicher Blick auf tiefe Einsturzdolinen, Steilwände, den Ponor der Reka und die umliegenden Berge bietet. Zum Lehrpfad gehören auch der J'kopin- und der Jur-Speicher in Škocjan mit einer ethnologischen Sammlung und einer Sammlung über die Geschichte der Entdeckung und Erforschung der Höhlen von Škocjan. Hier sind auch ein Schaumodell des Profils des unterirdischen Canons der Reka in den Höhlen von Škocjan und ein Schaumodell des Schutzgebietes des Regionalparks zu sehen.


zemljevid ucnapot velik ger

Was kann man alles an den einzelnen Punkten besichtigen?
1 – 9
Liegen rund um die Naturdenkmäler Velika dolina und Mala dolina, wo sich an den darüber liegenden Aussichtspunkten ein prächtiger Ausblick bietet. Naturphänomene, Flora und Fauna sind zu einem wertvollen Ganzen verbunden: Schwarzkiefer, Baumwuchs, Nährstoff- und Energiekreislauf in der Natur, Vögel an den Wänden der Einsturzdolinen, Höhlenbrüter und ähnliche Baumbewohner, Entstehung der Einsturzdolinen, die Reka und die Kraft des Wassers, Ausbildung wasserführender Höhlengänge, Verwerfung in der Mala dolina, Bienenhaltung, Harzgewinnung, Entstehung des Karstes und des Karstreliefs, Fledermäuse, Flora der Einbruchsdolinen, Erforschung und Geschichte der Entdeckung der Höhlen.

10 – 11
Liegen im Dorf Betanja. Wir sehen ein mit Steinplatten überdachtes altes Karstbauernhaus und die Struktur eines typischen Haufendorfes und erfahren einiges über die Reka-Schlucht und das Tal der Mühlen.

12 – 21
Liegen im Dorf Škocjan, wo wir einiges über den Efeu, die Bora, den Kontaktkarst erfahren und viel Interessantes sehen: Dorfbrunnen, St. Kanziankirche, Schacht Okroglica, Ausblick bis zum Snežnik (am östlichen Rand des Einflussgebietes), Dorftränke mit Beschreibung typischer Pflanzen- und Tierarten, Dorffriedhof, Museumssammlungen im J'kopin- und Jur-Speicher – ethnologische Sammlung und Geschichte der Erforschung der Höhlen von Škocjan, typische (nicht ausgefugte) Steinmauern.

22 – 24
Liegen im Dorf Matavun, wo wir einiges über den Bau von Wassergruben, über die Aufbewahrung von Eis, über Bergwerke in der näheren Umgebung und große Dorfbäume erfahren.


skocjan caves knjiga vodnik Führer durch den Lehrpfad Škocjan

Der Führer im Taschenbuchformat (21 x 10 cm), broschiert, 98 Seiten, präsentiert die Besonderheiten der weiteren Gebiets der Höhlen von Škocjan und die Wunderwelt des Karstes. Mit dem Führer in der Hand wandern Sie gut gerüstet auf dem Lehrpfad und lernen die typischen Karsterscheinungen, die Flora und Fauna und das Natur- und Kulturerbe dieses Schutzgebietes kennen.

Erhältlich in 4 Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch und Slowenisch. 


Zusammengestellt von: Samo Šturm